Tafí del Valle 17.02.2017

Mit Sol schöne Wanderungen unternommen und die Natur genossen. Wenig Text heute aber um so mehr Fotos.

X8A0613
X8A0619
X8A0629
X8A0630
X8A0642
X8A0643
X8A0646
X8A0659
X8A0681
X8A0685
X8A0687
X8A0688
X8A0690
X8A0693
X8A0704
X8A0716
X8A0718
X8A0726
X8A0731

Erste Tage in Tafí del Valle

Erster Tag in Tafí del Valle

Heute Nachmittag mit meiner Tochter Sol in Tafí del Valle angekommen. Nach 30° in Tucumán ist es hier heute frisch. Den Fahrer unseres Taxis vom Busterminal zu unserem Haus lassen wir wie immer beim Supermarkt halten und decken uns mit Dingen wie Brot, Obst, Bier usw. ein. Das Geschäft mit dem guten Käse hat noch zu und wir verschieben den Kauf auf den späten Nachmittag. Wir ziehen uns im Haus um, essen eine Kleinigkeit und machen uns dann auf zur alten Kirche der Jesuiten aus dem 15. Jahrhundert um in dem dort ansässigen einfachen Restaurant zu essen. Leider hat es nur zur Mittagszeit auf und wir verschieben den Besuch auf den nächsten Tag. Wir gehen weiter zum Ortskern, der vor allem aus zwei Hauptstraßen besteht. Alle Restaurants bieten erst am Abend wieder warme Küche an und nachdem wir einen leckeren, aber teuren Milkshake getrunken haben finden wir an der Straße einen Empanada Verkäufer der Sie frisch aus dem Tonofen verkauft. Wir essen jeder zwei von den leckeren mit Fleisch gefüllten Teigtaschen. Anschließend schlendern wir entspannt über die Hauptstraße und kaufen nebenbei den Käse der eine Spezialität von Tafí ist und noch eine einheimische Süßigkeit. Es wird langsam Dunkel und wir machen uns auf den Heimweg. Die dünnere Luft in 2000 m Höhe und der Spaziergang haben uns Müde gemacht und ich schreibe diesen Text und werde früh zu Bett gehen.

Zweiter Tag in Tafí del Valle

Nach dem Frühstück zum Haus von Pilar und Paxil gegangen. Den beiden unglaublich selbstbewussten und charmanten Freundinnen meiner Tochter. Mit den beiden zum nahe gelegenen Fluss gegangen und danach beide zum Essen in die historische Kirche der Jesuiten mitgenommen. Ich liebe diesen Ort. Danach sind wir eine große Runde um den Ort gegangen mit Halt auf einem Spielplatz und Stop am zweiten Fluss den der Ort hat.

X8A0551
X8A0557
X8A0561
X8A0564
X8A0572
X8A0575
X8A0576
X8A0589
X8A0592
X8A0595
X8A0598
X8A0599
X8A0606
X8A0608

Erste Tage in Buenos Aires

Von Tegel gestartet und in Frankfurt, was für ein hässlicher Flughafen, umgestiegen. In Frankfurt hat schon Marcelo der Taxifahrer auf mich gewartet. Mit Lina und ihrer Tochter Alexandra Abends draußen gegessen. Um Mitternacht im T-Shirt in der Straße zu sitzen ist schon ein Lebensgefühl wenn einen die weiche Luft in Buenos Aires liebkost.

Heute bei 30° auf dem Markt in den Straßen von San Telmo spassieren gegangen. Heute Abend geht es weiter nach Tucumán zu meiner Familie.

X8A0301
X8A0324
X8A0326
X8A0334
X8A0341
X8A0351
X8A0353

Klänge der Karibik

Natasha Tarasova bringt im Blackmore's mit "BESAME MUCHO.KLÄNGE DER KARIBIK" ihre Zeit in Mexiko nach Berlin.

Gitarren Trio SonMex

X8A0031
X8A0037
X8A0063
X8A0099
X8A0102
X8A0120
X8A0123
X8A0136

Blackmore's Berlin Musikzimmer
Warmbrunnen Str.52
www.blackmores-musikzimmer.de

Herbst Segeln 03.10.2016

Vormittags bei Null Wind raus und Richtung Meierei unter Maschine. Das wohlschmeckende Bier in der Meierei hat dann zum Nachmittag Wind aufkommen lassen und wunderschönes Segelwetter bis zum Abend.

MG 2449
MG 2451
MG 2453
MG 2458
MG 2460

More Articles ...

Tucfoto

Photography
Portraits, events, stage, cover and outdoor photography
Multimedia design
Video
Webdesign
Impressum

Contact info

  • Photographer
  • Michael Anlauf
  • Dresden
  • Pieschen

Contact details

  • PHONE +49 (0) 17656686112
  • EMAIL This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Donate

Please consider supporting my efforts.

Amount: